Die Pollen und der Heuschnupfen – Was man wissen sollte

In der Schweiz leiden über eine Million Menschen – oder knapp jeder Fünfte – im Frühling an einer Pollenallergie – landläufig auch Heuschnupfen genannt. Je nach Pollenart setzen die Beschwerden früher oder später ein – aber von den rund 3’500 Pflanzen, die jetzt ihre Pollen in die Luft abgeben, können nur gerade 20 einen Heuschnupfen auslösen. Bei zwei von drei Betroffenen sind Gräserpollen die Auslöser; daher auch der Name Heuschnupfen.

Diese Fakten und vieles mehr findet man jetzt auf dem atupri-Blog. Dort gibt es auch einen Link zur kostenlosen Smart-Phone-App «Pollen-News» (iPhone und Android) von MeteoSchweiz und vom aha! Allergiezentrum Schweiz. Die App bietet Pollenallergie-Betroffenen nach einem kurzen Blick aufs Handy jederzeit und überall Informationen darüber, wo wie viele Pollen fliegen, was gerade blüht und was sie tun können, damit der Ausflug ins Grüne nicht zur Qual wird.

Die App enthält in den Sprachen deutsch, französisch und italienisch:

  • ein übersichtliches Dashboard mit den aktuellen Pollenbelastungen und -prognosen
  • erweiterte Informationen zu Allergenen Pflanzen, Blühbeginn, Wetter und UV-Index
  • einen Ratgeberteil mit weiterführenden Informationen zu Allergien und Asthma
  • einen Schnupfentest, um mehr über Symptome zu erfahren
  • eine Asthmakontrolle, die zeigt, wie gut Ihr Asthma kontrolliert ist

Und übrigens: Für einen Spaziergang eignet sich die Zeit 30 Minuten nach einem Regenschauer am besten – und bei Sonnenschein die Sonnenbrille nicht vergessen. Wer in der Stadt wohnt, sollte ausserdem seine Wohnung jeweils morgens zwischen 6 und 8 Uhr lüften; auf dem Land zwischen 19 und 24 Uhr. Und: Pollenallergiker sollten besser am Abend duschen. So werden die Pollen aus Haut und Haaren gespült.

In einem längeren Beitrag gibt auch der Beobachter Gesundheit eine Reihe von nützlichen Tipps, z.B. zu Themen wie Sport, Essen, Medikamente, Ferien,

 

Dieser Beitrag wurde unter Krankheiten erkennen, Vorsorgen und heilen, Was tun bei ......? veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Dein Kommentar wird von der Blog-Redaktion geprüft und und erscheint erst nach der Freigabe.

Spamschutz * Frist ist abgelaufen. Bitte laden Sie den Spamschutz erneut.