Was an der re.publica über Medizin-Ethik gesagt wurde

Die re.publica gilt als Europas größte Digitalkonferenz; sie ist anerkannter Treffpunkt aller Digitalfachleute und befasst sich nicht nur mit technischen Fragen, sondern vor allem auch mit den gesellschaftlichen Folgen der Digitalisierung.

Eines der Themen war die Digitalisierung der Medizin. Denn auch dort hält die Automatisierung der Entscheide Einzug – zum Einen, weil sie oft genauer sind, aber auch weil sie kostengünstiger sind. Je länger je mehr überwachen zum Beispiel in Krankenhäusern Algorithmen die PatientInnen, sammeln und analysieren deren Daten sammeln und leiten daraus Handlungsempfehlungen ab. Das wirft unter anderem auch ethische Fragen auf, die nicht leicht zu beantworten sind.

In ihrem Wortbeitrag «Wenn der Patient zum „Datenkörper“ wird» im Deutschlandfunk Kultur sagt die Journalistin Jenny Genzmer unter anderem: «An der Behandlung von Patientinnen und Patienten sind damit nicht nur Pfleger und Ärztinnen beteiligt. Mit der neuen Software kommen auch Entwickler, Rechtswissenschaftlerinnen, Unternehmen usw. ins Spiel, die medizinische Grenzwerte mitbestimmen und beeinflussen, nach welchen Parametern gefiltert wird.» Neben dem unumstrittenen Nutzen solcher Systeme stelle sich damit die, wer alles mitentscheiden dürfe bei der Behandlung meines Körpers und was wir an menschlicher Entscheidungsfähigkeit einer Software überlassen wollen.

Mehr über diese wichtige ethische Debatte lesen Sie im Beitrag des Deutschlandfunks Kultur; dort können sich den interessanten, aber leider nicht immer leicht verständlichen Beitrag auch als Audio-Podcast anhören.

Dieser Beitrag wurde unter Arzt als Beruf, Politik & Gesundheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Dein Kommentar wird von der Blog-Redaktion geprüft und und erscheint erst nach der Freigabe.

Spamschutz * Frist ist abgelaufen. Bitte laden Sie den Spamschutz erneut.