Wo es zu medizinischen Fragen Fakten gibt

Gerade in Zeiten von Corona schwirren haufenweise Fakten und Fake News zu medizinischen Fragen umher. Selbst als seriös geltende Medien haben oft Mühe, Wahres von Unwahrem zu unterscheiden, oder herauszufinden, wie gross die Wahrscheinlichkeit des Zutreffens einer bestimmten Meldung ist. Soziale Medien machen die Wahrheitsfindung noch schwieriger.

Gut zu wissen also, dass es verlässliche Quellen gibt, bei denen es sich lohnt, bei einer medizinischen Frage kurz vorbei zu schauen.

Neben den mediX-Gesundheitsdossiers, die zu vielen alltäglichen medizinischen Fragestellungen umfassend, wissenschaftlich abgestützt und einfach verständlich Auskunft geben, ist beispielsweise auch das deutsche Harding-Zentrum für Risikokompetenz eine gute Quelle.

Dort gibt es zu den wichtigsten Themen so genannte Faktenboxen, die in wenigen Worten die wichtigsten Erkenntnisse zusammenfassen, so z.B. zu Impfungen, Gesundheits-Checkups, Nahrungs-Ergänzungsmittel, Rückenschmerzen, Antibiotika, Krebsfrüherkennung, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Arthrose oder Schwangerschaft und Geburt. Die Faktenboxen enthalten Angaben zur Häufigkeit, die möglichen Probleme und einer kurze Zusammenfassung.

Die Faktenboxen sollen es den VerbraucherInnen ermöglichen, Vor- und Nachteile bestimmter medizinischer Massnahmen zu verstehen, damit sie selbst entscheiden können, ob sie sich diesen unterziehen möchten oder nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Krankheiten erkennen, Was tun bei ......? veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Dein Kommentar wird von der Blog-Redaktion geprüft und und erscheint erst nach der Freigabe.

Spamschutz * Frist ist abgelaufen. Bitte laden Sie den Spamschutz erneut.