Informationen zu Corona auf medix.ch

Das Corona-Virus stellt das Schweizer Gesundheitssystem vor grosse Herausforderungen. Angefangen von den Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit über das Verhalten im Alltag über die Belastung aller für die Erhaltung unserer Gesundheit zuständigen Personen in Arztpraxen, Spitälern und Heimen bis zu den PatientInnen, die oft verunsichert darüber sind, was sie bei allfälligen Symptomen tun sollen, sind wir alle davon betroffen. Besonders natürlich all diejenigen, die allenfalls bereits unter den manchmal schweren Symptomen dieser Krankheit leiden.

Die Hausarztpraxis ist der beste Erstkontakt bei Krankheit

Wir wissen dass viele Menschen glauben, dass ÄrztInnen zur Zeit in ihrem beruflichen Alltag in der Arztpraxis und im Spital nur noch damit befasst sind, schwer kranke Corona-PatientInnen zu retten und für „kleinere“ medizinische Probleme keine Zeit mehr haben.

Richtig daran ist, dass auch die PatientInnen mit ihrem Verhalten dazu beitragen können, das Gesundheitssystem vor Überlastung zu schützen. Und trotzdem können Sie davon ausgehen, dass wir von mediX uns weiterhin um alle Ihre medizinischen Probleme kümmern.

Angesichts der aktuellen Lage bitten wir – auch und gerade im Interesse Ihrer Gesundheit – sich bei einer Erkrankung immer erst per Telefon bei uns zu melden. So können wir mithelfen, unnötige Direktkontakte zu vermeiden und Sie doch bei Ihren Anliegen unterstützen. So können wir dringliche von verschiebbaren Fällen trennen, Sie wenn nötig direkt an die richtige Instanz weiterleiten oder eben zu uns in die Praxis zu einer Untersuchung oder Behandlung einladen.

Denn auch bei dieser Coroa-Epidemie halten wir daran fest, dass die Hausarztpraxis bei Krankheit immer der richtige Erstkontakt ist.

Informieren Sie sich über Corona

Wir alle wissen: Information ist wichtig. Neuigkeiten erfahren wir über die Medien, in so genannten sozialen Medien und im Internet. Vieles, was wir dort lesen, hören und sehen, ist richtig und wichtig. Leider verbreiten sich aber aktuell auch viele Falschinformationen, die verunsichern oder zusätzliche Risiken schaffen.

mediX schweiz hat daher beschlossen, die in der Praxis gemachten Erfahrungen und die internen Verhaltensanweisungen offen und transparent auf mediX.ch zu veröffentlichen.

Viele der dort einsehbaren Informationen wenden sich spezifisch an unsere Ärztinnen und Ärzte und sollen ihnen im Praxis-Alltag weiterhelfen. Auch wenn dieser Teil der Informationen für Laien nicht leicht verständlich oder nicht nützlich sind, sind wir überzeugt, dass Sie als PatientIn von dieser Transparenz und Offenheit profitieren, denn einige der Fragen können Ihnen im Umgang mit Corona und den damit verbundenen Risiken helfen. Dazu gehören insbesondere die folgenden Abschnitte der mediX-Corona-Seite:

  1. Ab wann ist eine Person ansteckend?
  2. Was ist einer Person zu empfehlen, die erklärt, mit einem COVID-19-Fall in Kontakt gekommen zu sein?
  3. Welche PatientInnen sollen getestet werden?
    Ob sie einen Text brauchen oder nicht, können Sie überigens auch selber abklären unter diesem Link:
    BAG-Corona-Virus-Check
  4. Sollen/müssen Risikopatienten der Arbeit fernbleiben?
  5. Was kostet der Test?

Aber letztlich hoffen wir natürlich alle, dass Sie so gesund wie möglich bleiben und wünschen Ihnen in diesen schweren Tagen viel Kraft, Freude und positive Momente.

Dieser Beitrag wurde unter Fit & Gesund, Krankheiten erkennen, Über mediX, Vorsorgen und heilen, Was tun bei ......? veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Dein Kommentar wird von der Blog-Redaktion geprüft und und erscheint erst nach der Freigabe.

Spamschutz * Frist ist abgelaufen. Bitte laden Sie den Spamschutz erneut.