Wie gefährlich sind Antibiotika-resistente Bakterien?

Gemäss einem Beitrag im CSS blog von Vera Schmer wirken viele Antibiotika nicht mehr, weil Bakterien dagegen resistent sind. Ohne ein Umdenken seien Menschen bald machtlos gegen krank machende Erreger, heisst es dort.

Seit ihrer Entdeckung vor etwas weniger als 100 Jahren gelten Antibiotika als geniales Mittel gegen bakterielle Infektionen. Antibiotika sind Medikamente, die Bakterien abtöten oder deren Wachstum hemmen. Sie werden bei Mensch und Tier für die Behandlung von bakteriellen Infektionen verwendet. Verschiedene Erkrankungen benötigen unterschiedliche Antibiotika. Gegen Viren (z.B. Erkältung) sind Antibiotika wirkungslos.

In jüngster Zeit würden Antibiotika aber vermehrt zu häufig und unsachgemäss eingesetzt, warnt das Bundesamt für Gesundheit (BAG). Die Folgen seien gravierend: Allein in der EU sterben aktuell gemäss dem BAG pro Jahr rund 25 000 Menschen als Folge von Antibiotikaresistenzen. Für die Schweiz liegen nur Schätzungen vor: Demnach erkranken jährlich zirka 70 000 Patienten an Spitalinfektionen. 2000 sterben daran – bei einem Teil von ihnen waren resistente Erreger die Ursache dafür. Diese sind zunehmend multiresistent, also gleich gegen mehrere Antibiotika widerstandsfähig. Infektionen lassen sich so sehr schwer oder gar nicht mehr behandeln.

Fachleute forderten deshalb, den Antibiotika-Verbrauch zu senken und zwar besonders auch in der Tiermedizin, schreibt Schmer in ihrem Artikel. Wichtig sei zudem wirksame Prävention: „Je mehr Infektionskrankheiten verhindert werden, desto weniger Antibiotika braucht es zur Therapie“, empfiehlt das BAG. Die Verhaltensregeln dazu sind für den Einzelnen denkbar einfach:

  • Gegen Viren nützen Antibiotika nichts, sie sind das falsche Mittel bei Erkältungen oder Grippe.
  • Sich nie auf eigene Faust mit Antibiotika behandeln. Die Medikamente nur einnehmen, wenn sie der Arzt wegen einer bakteriellen Infektion verordnet.
  • Keine Antibiotika ohne Rezept im Internet oder im Ausland kaufen.
  • Verordnete Antibiotika nur in der vorgeschriebenen Dosierung einnehmen.
  • Übrig gebliebene Medikamente entsorgen, nicht aufbewahren, um sie später einzunehmen.

Mehr über das Thema Antibiotika-Resistenz erfahren Sie auf der Website „Antibiotika richtig einsetzen“, wo Sie auch ein leicht verständliches Faktenblatt herunterladen können.

Den ganzen CSS-Blog-Beitrag lesen Sie hier.

Dieser Beitrag wurde unter Vorsorgen und heilen, Was tun bei ......? veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Frist ist abgelaufen. Bitte laden Sie den Spamschutz erneut.