Schweizerische Herzstiftung lanciert Swissheart-Coach

Eine grosse Zahl von Herz- und Kreislauf-Krankheiten wäre vermeidbar oder liesse sich zumindest auf ein höheres Alter hinausschieben. Ein herzgesunder Lebensstil verhindert eine vorzeitige Erkrankung, erhöht Ihre Lebensqualität und auch Ihre Lebenserwartung. Der Swissheart-Coach zeigt Ihnen, was Sie wie verändern können, damit Sie gesund bleiben und länger ein aktives, erfülltes und selbständiges Leben führen können.

Was genau der Swissheart-Coach kann und wie er funktioniert wird in diesem Video der Herzstiftung einfach erklärt:

Und hier geht es direkt zum Swissheart-Coach.

Halten Sie Herz und Gefässe jung – egal, wie alt Sie sind!

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems stellen eine der wichtigsten gesundheitlichen Belastungen der Schweizer Bevölkerung dar. Sie sind nicht nur für eine grosse Zahl von Behinderungen, Todesfällen – darunter auch viele vorzeitige – verantwortlich, sondern verursachen bei den Betroffenen Beschwerden, schränken die Lebensqualität ein und verkürzen die Lebenserwartung deutlich. Herzinfarkt und Hirnschlag werden oft als Schicksal empfunden. Zu Unrecht: Denn ihre Entstehung hängt meistens mit der Arteriosklerose zusammen. Faktoren, welche die Arteriosklerose fördern, sind das Rauchen, Bewegungsmangel, eine unausgewogene Ernährung, Übergewicht, hoher Blutdruck, ungünstige Blutfettwerte (Cholesterin), Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus Typ 2) und zu viel Stress. Das Heimtückische: Die Arteriosklerose entwickelt sich über Jahre schleichend und unbemerkt. Sie führt im Laufe der Zeit zu Ablagerungen und Schäden und als Folge davon zu Durchblutungsstörungen in den Blutgefässen. Je mehr Risikofaktoren gleichzeitig auftreten und je länger und intensiver jemand ihnen ausgesetzt ist, desto grösser ist die Gefahr, einen Hirnschlag oder Herzinfarkt zu erleiden oder an der arteriellen Verschlusskrankheit in den Beinen zu erkranken.

Viele Risikofaktoren sind beeinflussbar

Man unterscheidet zwischen beeinflussbaren und nicht beeinflussbaren Risikofaktoren. Ihr persönliches Risiko hängt von beiden ab: Lebensstil und Gene! Die gute Nachricht ist, dass der Lebensstil einen grösseren Einfluss hat als die familiäre (erbliche) Veranlagung. Studien zufolge können mehr als 80 Prozent der Herz-Gefässkrankheiten durch ein gesundheitsbewusstes Verhalten günstig beeinflusst werden. Wir nennen die beeinflussbaren Risikofaktoren deshalb zutreffender Gesundheitsfaktoren. Zu diesen «Freunden» unseres Herzens gehören: Nichtrauchen, regelmässige Bewegung, ausgewogene Ernährung, gesundes Körpergewicht, guter Umgang mit Stress sowie normale Blutdruck-, Blutfett- und Blutzuckerwerte.

Dieser Beitrag wurde unter Krankheiten erkennen, Vorsorgen und heilen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Frist ist abgelaufen. Bitte laden Sie den Spamschutz erneut.