mediX – ab 2. Mai 2016 direkt beim Bahnhof Zürich-Altstetten

© Werner Mäder, Uetikon__50C5198

Blick nach Nord-Osten auf die Geleise des Bahnhofs

Was Sie hier sehen, sind 630 m2 Zukunft. Denn hier entsteht in den nächsten Monaten eine neue mediX-Praxis – direkt beim Bahnhof Altstetten in Zürich. Wo heute noch Architekten und Planer mit ihren Papieren etwas Ordnung in diese grosszügigen Räumlichkeiten zu bringen, werden schon am 2. Mai 2016 mediX-ÄrztInnen ihre PatientInnen betreuen.

Im Interview mit mediXblogTV erläutert Dr. med. Felix Huber, Verwaltungsratspräsident von mediX zürich AG, was hier bis am 2. Mai 2016 entstehen soll:

Aber noch sind die Planer am Werk.

© Wefrner Mäder© Werner Mäder, Uetikon__50C5214

Hier profitieren Sie ab 2. Mai 2016 von hoher medizinischer Qualität sowie von der Erfahrung und Qualifikation der beteiligten ÄrztInnen, PraxisassistentInnen und weiterer Fachleute. Wir werden mit unserem persönlichen Engagement und unserer Intuition dafür sorgen, dass Sie die für Sie jeweils beste medizinische Betreuung erhalten.

© Wefrner Mäder© Werner Mäder, Uetikon__50C5202

In den 14 Behandlungszimmern und dank den langen Öffnungszeiten werden wir für Sie da sein, wenn Sie uns brauchen – bei Bedarf sogar bei Ihnen zu Hause. Ausserdem werden wir Ihnen auch telefonisch rund um die Uhr zur Verfügung stehen.

© Wefrner Mäder© Werner Mäder, Uetikon__50C5216

Blick nach Nord-Osten – direkt über den SBB-Perrons

Noch liegt aber ein weiter Weg vor uns, denn dieser grosse Raum ist noch lange keine Arztpraxis. Wir werden Sie an dieser Stelle immer wieder über die Fortschritte des Umbaus und die wichtigsten Meilensteine der Entstehung einer zeitgemässen und patientenfreundlichen Arztpraxis auf dem laufenden halten.

Mehr über die neue mediX-Praxis erfahren Sie unter www.medix-praxis-altstetten.ch.

Dieser Beitrag wurde unter Über mediX veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf mediX – ab 2. Mai 2016 direkt beim Bahnhof Zürich-Altstetten

  1. Peter Schuhmacher sagt:

    Sehr geehrter Herr Dr. Huber
    Ich verfolge Ihre Tätigkeit seit mehreren Jahren. Für mich sind Sie der Pionier in Sachen Gemeinschaftspraxen. Deshalb kann ich nicht verstehen, weshalb die KPT Ihre Praxen seit letztem Jahr nicht mehr als HMO-Praxen anerkennen. Sicher wären viele Leute froh, wenn Sie sich dafür einsetzen würden, um von der KPT wieder als HMO-Praxis anerkannt zu werden.
    Mit freundlichen Grüßen Peter Schuhmacher

    • Felix Huber sagt:

      Vielen Dank für das Lob, Herr Schuhmacher
      Wir möchten in den nächsten Jahren noch ein paar weitere mediX Praxen in Zürich und Umgebung eröffnen und wollen damit jungen Ärzten die Möglichkeit geben, in einer ärzteeigenen Praxis hochwertige Medizin zu praktizieren. Mit der KPT finden wir im Moment keinen gemeinsamen Nenner für einen Vertrag, sind aber zuversichtlich, dass es nach ein paar personellen Änderungen zu einem späteren Zeitpunkt wieder möglich sein wird.
      Schöne Festtage und nochmals vielen Dank
      Felix Huber

  2. MaTaKa sagt:

    In Zeiten, in denen immer mehr Praxen schliessen, ist solch eine Meldung wirklich eine erfreuliche Nachricht. Es gibt ja schon eine dieser Arztpraxen in Dübendorf mit einem Hausarzt Dübendorf, einem Frauenarzt sowie einem Kinderarzt Dübendorf. Das Modell mit patientenfreundlichen Öffnungszeiten und mehreren Ärzten unter einem Dach ist gut konzipiert. Viel Erfolg den Ärzten in Zürich-Altstetten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spamschutz *