Noch ist Zeit zum Kassenwechsel

Sind Sie mit Ihrer Krankenkasse nicht zufrieden? Sind Sie sicher, dass Sie richtig versichert sind und vom besten Preis-Leistungsverhältnis profitieren? Denn selbst in der Grundversicherung bieten nicht alle Kassen die gleichen Leistungen und die gleichen Prämien.

PatientInnen von mediX profitieren davon, dass ihre Hausärztinnen die Behandlungen planen und koordinieren und regelmässig Weiterbildungen besuchen. Weil das hilft, Kosten zu sparen, erhalten sie einen Rabatt, wenn sie ein Hausarztmodell mit Managed Care wählen. Die Krankenkassen schliessen im Gegenzug mit dem Ärztenetzwerk einen Vertrag. Und bezahlen das Netzwerk für seine Koordinationsarbeit.

Da nicht alle Kassen bereit sind, diesen Aufwand fair zu entschädigen, schliesst mediX mit einzelnen Kassen keine Verträge ab oder hat diese – wie kürzlich mit der Groupe Mutuel – gekündigt. Bei diesen Kassen können Sie als mediX-PatientIn nicht von den günstigen HMO-Prämien profitieren.

Felix Huber, Verwaltungsratspräsident von mediX begründet im Interview mit Espresso von Radio SRF1 die Kündigung des Vertrags mit der Groupe Mutuel damit, dass sich die Kasse nicht mehr an den Koordinationskosten des Ärztenetzes beteiligen wollte. Sie möchte also von den Vorteilen des Netzes profitieren, aber nichts dafür zahlen. Ausserdem seien immer wieder Probleme entstanden, wenn eine PatientIn nicht von ihrem Hausarzt, sondern von seiner Ferienvertretung in der Medixpraxis behandelt wurde. Die Kasse habe dann jeweils gedroht, die Rechnung nicht zu bezahlen und der PatientIn Strafpunkte gegeben. Bei anderen Kassen sei das nie ein Problem.

Vergleichen Sie also die Prämien und Leistungen Ihrer aktuellen Krankenkasse mit anderen Anbietern, z.B. auf Comparis – und kündigen Sie allenfalls ihren Vertrag noch vor dem 30. November 2016 per Einschreiben. Für die Wahl einer neuen Versicherung haben Sie bis Mitte Dezember Zeit. Alle Krankenversicherungen müssen Sie vorbehaltlos in die Grundversicherung aufnehmen. Grund- und Zusatzversicherungen müssen ausserdem nicht bei der gleichen Versicherung abgeschlossen werden.

Hören Sie hier das Espresso-Interiew mit Felix Huber vom 21. November 2016.

Oder lesen Sie den Beitrag auf der Website von Kassensturz Espresso auf Radio SRF1.

Über die Vertragskündigung mit der Groupe Mutuel haben wir im mediX-Blog bereits früher berichtet. Lesen Sie den Beitrag dazu und das Interview mit Oliver Strehle von MedSolution hier.

Auf dem offiziellen Prämienrechner des Bundes unter www.priminfo.ch finden Sie zudem die Prämien aller Versicherungen.

Dieser Beitrag wurde unter Politik & Gesundheit, Was tun bei ......? veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Frist ist abgelaufen. Bitte laden Sie den Spamschutz erneut.