Für mehr Qualität im Gesundheitswesen

Was bei mediX schon seit Jahren selbstverständlich ist und mit regelmässigen EQUAM-Zertifizierungen der mediX-Arztpraxen seinen Ausdruck findet, will nun auch der Bund auf nationaler Ebene fördern: mehr Transparenz über die Qualität der ärztlichen Leistungen schaffen und Qualitätsindikatoren entwickeln, welche zu einer erhöhten Qualität im Gesundheitswesen führen.

Gemäss einem vom Bundesamt für Gesundheit Mitte Mai veröffentlichten Communiqué hat der Bundesrat aufgrund der Ergebnisse einer breiten Vernehmlassung beschlossen, zwar auf das ursprünglich geplante Zentrum für Qualität in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung zur Stärkung von Qualität und Wirtschaftlichkeit zu verzichten, aber mit einem Qualitätsnetzwerk dazu beizutragen, dass Qualitätssicherung in allen Bereichen der Medizin mit Gewicht erhält. Zu diesem Zweck will er «mit den bisherigen Akteuren zusammenarbeiten und eine ausserparlamentarische Qualitätskommission sowie eine Fachstelle innerhalb des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) einsetzen. Diese koordiniert die Arbeiten und vergibt Aufträge. Unter anderem sollen Qualitätsindikatoren entwickelt werden, auch für den ambulant-ärztlichen Bereich, um die Transparenz im Gesundheitswesen zu erhöhen. Die Fachstelle wird dem Bundesrat zudem Vorschläge machen, wo nationale Qualitätsprogramme erarbeitet werden sollen. Der Einbezug der Stakeholder erfolgt über eine ausserparlamentarische Qualitätskommission. Sie berät die Fachstelle bei der Festlegung der Strategie und der Zuweisung finanzieller Mittel.»

Weiter heisst es, der Bundesrat hab das EDI beauftragt, für den Bereich Qualität bis Ende Jahr zuhanden des Parlaments eine entsprechende Gesetzesrevision auszuarbeiten. Wir bleiben dran.

Den vollständigen Text des Communiqués lesen Sie hier.

Mehr über EQUAM, der unabhängigen Stiftung zur Förderung von Qualität in der medizinischen Versorgung, finden Sie hier oder im kürzlich in der Schweizer Ärztezeitung erschienen Beitrag.

Dieser Beitrag wurde unter Politik & Gesundheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Frist ist abgelaufen. Bitte laden Sie den Spamschutz erneut.