So funktioniert der Placebo-Effekt

Warum wirken Pillen, die gar keinen Wirkstoff enthalten? Und vor allem: Wie? «Einstein» von SRF geht einem der grössten Mysterien der modernen Medizin auf den Grund. Dabei lernt man als Zuschauer, dass Placebo weit mehr ist als Pillen ohne Wirkstoffe und dass Placebos in der Medizin ein ungeahntes Potential haben.

Haben Sie beispielsweise gewusst, dass Placebos selbst dann wirken, wenn die Versuchspersonen wissen, dass Sie ein Medikament ohne Wirkstoff einnehmen einnehmen?

Dieser Beitrag wurde unter Fit & Gesund veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu So funktioniert der Placebo-Effekt

  1. Kriech Helen sagt:

    Was wirkt, ist natürlich nicht das Placebo-Medikament, sondern die Erwartung, die jemand an das Medikament oder die Behandlung hat. Und hier setzt meine Kritik an: Nicht alle Menschen sind gleich empfänglich für Suggestiv-Botschaften. Für manche mag es hilfreich sein, etwas tun oder einnehmen zu können, aber andere brauchen Medikamente und Massnahmen, die eine nachweisliche und nicht nur eine eingebildete Wirkung haben. Verlassen sich letztere Patienten auf Placebo-Medikamente, verlieren sie allenfalls wertvolle Zeit und Hilfe, die ihnen mit besserer Medizin geboten werden könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Frist ist abgelaufen. Bitte laden Sie den Spamschutz erneut.