Hausärzte – eine aussterbende Spezies

In seinem „Polemik“ genannten Beitrag „Die Hausärzte sterben aus: Na und?“ geht der Zürcher Hausarzt Dr. med. Daniel Oertle auf mögliche Gründe für das Hausärzte-Sterben ein. Am Ende seines durchaus auch humoristischen Artikels in der Schweizerischen Ärztezeitung sagt er gar voraus, dass «die allerletzten Hausärzte in geographischen Randgebieten in freier Wildbahn zu beobachten sein werden, bevor (…) sie aussterben, wie vor ihnen der Dodo, der Säbelzahntiger und die karibische Spitzmaus.»

Oertles Polemik regt zum Nachdenken an, provoziert und ist trotz allem leicht und mit Freude zu lesen. Laden Sie sich doch einfach den ganzen Artikel hier als PDF herunter.

Natürlich interessiert uns Ihre Meinung dazu. Schreiben Sie uns, wie wichtig Ihnen ein Hausarzt- oder eine Hausarztpraxis sind? Kommentieren Sie den Beitrag von Dr. Oertle!

Dieser Beitrag wurde unter Arzt als Beruf, Was tun bei ......? veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Hausärzte – eine aussterbende Spezies

  1. Frank sagt:

    Toller Artikel!
    Es ist sehr schade das Hautärzte immer so kurz offen haben.
    Meine Tante hat einen Hausarzt in Regensburg und ist diesem seit Jahren treu.
    VG Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Frist ist abgelaufen. Bitte laden Sie den Spamschutz erneut.